TRAINERIN DANA RADZINSKI

Geboren am 7. Juli 1993 in Buxtehude
Hobbies: Pferde, Pferde, Pferde und all die Arbeiten, die auf unserem kleinen aber feinen Ponyhof so anfallen.
Warum Koniks? Seit ich denken kann bin ich dem Wildpferdfieber verfallen. Diese Ausstrahlung, die diese Pferde umgibt, ist einfach unbeschreiblich und ich habe schon immer davon geträumt, einmal mit ihnen arbeiten zu dürfen.
Im Rahmen meiner Ausbildung an der Andrea Kutsch Akademie war ich auf der Suche nach Trainingspferden, mit denen ich üben und von denen ich lernen kann. Und so kam ich zu den Koniks.
Britta und die Koniks vom Woldenhof stellten mir Rettungspferd Julka alias „Gurke“ zur Verfügung. Und seitdem bin ich den Koniks gänzlich verfallen.
Ich darf Gurke dabei helfen, wieder Vertrauen in den Menschen zu fassen und diese Aufgabe ist zu einem wahren Herzensprojekt für mich geworden.
Mein Traum, einmal mit einem Wildpferd arbeiten zu dürfen ist mehr als in Erfüllung gegangen. Und nun beginnt eine weitere spannende Reise für uns.
Wie kam ich dazu, bei dem „Mein Wildpferd“ Event 2021 mitzumachen?
Durch den wahnsinnig tollen Kontakt zu Britta habe ich dahinter die Kulissen der Koniks vom Woldenhof blicken dürfen. Sie hat mir die Beweidungsprojekte gezeigt und erklärt und es war um mich geschehen.
So kam es dann dazu, dass Britta mich gefragt hat, ob ich nicht Lust hätte, bei „Mein Wildpferd“ mitzumachen.
Wie hätte es anders sein sollen: natürlich habe ich ja gesagt.
Und nun hat Gurke einen Partner bekommen und plötzlich stehen da zwei wunderbare und einzigartige Koniks auf meinem Hof.
Ich bin wahnsinnig dankbar für diese Möglichkeit und bin gespannt, was diese Reise noch so für uns bereit hält.

Trainer_DanaRad.jpg

TRAINERIN MICHELLE ZINN

Hallo, ich bin Michelle 24 Jahre alt und die Liebe zu den Pferden begleitet mich schon mein ganzes Leben.
Vor 2 Jahren durfte ich dann allerdings durch Britta und die Koniks vom Woldenhof meiner Pferdeliebe einen ganz neuen Weg geben.
So kam ich zu meinem ersten Wildling und dann macht man ja nichts halbes, sondern verguckt sich direkt in den 14 jährigen ehmaligen Leithengst und geht motiviert als Neuling in dem Bereich an die Sache ran.
Pustekuchen, Jasper hat mir gezeigt umzudenken. Gezeigt wie wichtig ein fairer und klarer Umgang ist, sowie eine deutliche Kommunikation. Keine Lügen, totale Offenheit und wie wichtig es ist genau zu zuhören und hinzusehen. Er hat sich mir geöffnet und eines der größten Geschenke gemacht – auf dem Rücken eines Wildlings sitzen zu dürfen.
Kein Wunder das man da nicht mehr an andere Ponys denken kann – also hallo Piet. Und nur weil sie beide Koniks sind, heißt das lange nicht das diese Ponys gleich zu behandeln sind. Sie sind so individuell wie die Trainingsmethoden die sie brauchen. Piet ist nach nur 2 Monaten ein richtiges Verlasspferd geworden.
Und umso mehr freue ich mich nun darauf noch einen Artgenossen näher kennenlernen zu dürfen und auch hier wieder mit ihm und von ihm lernen zu können.
Auf eine spannende und lehrreiche Zeit.

Trainerin_michelleZinn.jpg

TRAINERIN STEFANIE PANRECK

Hallo zusammen,
mein Name ist Stefanie Panreck.
Ich bin gerne vielseitig mit meinen Ponys unterwegs. Von Messeauftritt über Distanz- und Wanderritte, kleine Turniere und Veranstaltungen z.B. der Soester Fehde, ist von allem etwas dabei.
Mit dem Einzug meiner Konikstute Cara habe ich die Wildpferde kennen gelernt. 2017 kam meine Mustangstute Equiteam´s M dazu, spätestens da bin ich den Wildpferden komplett verfallen. Durch die Ausbildung meiner beiden Wilden und auch anderen Koniks (wie momentan Hanno) hat sich herausgestellt, dass mir das Trainieren von Wildpferden und „wilden“ Pferden sehr liegt. Das ist meine absolute Leidenschaft. Zudem ist mir ein abwechslungsreiches und vertrauensvolles Training sehr wichtig.
Ich mich einfach Teil von diesem besonderen Konikevent „Mein Wildpferd“ sein zu dürfen.
Heute beginnt unser gemeinsames Abenteuer und ich bin sehr neugierig und gespannt auf die gemeinsame Zeit mit meinem Wildling.

Trainer_StefaniePanreck.jpg